Für wen ist Sexological Bodywork?

Sexological Bodywork richtet sich an Frauen, Männer und Paare jeden Alters, die bestrebt sind in der Sexualität ihren ganz persönlichen Weg, auch ohne spirituellen Überbau, zu gehen:

Einzelpersonen (Frauen und Männer), die ihre erotischen Potentiale ausschöpfen wollen (körperliche Tabuzonen aufheben, integrieren und verbinden, z. B. Anus).

Einzelpersonen (Frauen und Männer), die einen Leidensdruck aufgrund ihres sexuellen Verhaltens (nicht organisch bedingt) verspüren.

- Erregungsschwierigkeiten
- Orgasmusschwierigkeiten
- Sexuelle Gehemmtheit (Scham)
- Vaginismus (Scheidenkrampf)
- Sexschmerz (Vaginalschmerz, Penisschmerz, Kopfschmerz)
- Errektionsstörungen
- Vorzeitiger Samenerguss
- "Sexsucht"
- Sexuelle Unlust
- Masturbationsschwierigkeiten

Frauen, die sich eingehender mit ihrer Vulva und Vagina auseinandersetzen und/oder deren emotionalen Abspeicherungen begegnen wollen.

Paare, die neue Wege begehen wollen (z. B. "Slow Sex", Partnermassagen, gemeinsame erotische Meditationen)